Assessment-Center

Ein häufig eingesetztes Verfahren zur Personalauswahl ist das Assessment-Center (AC). Dieses Eignungs-Testverfahren besteht aus einer Kombination von unterschiedlichen Aufgaben, die der Bewerber bestehen muss. Während der Teilnehmer an seiner Aufgabe arbeitet, wird er von einem Mitarbeiterteam (Personaler, Führungskräften, zukünftige Kollegen etc.) beobachtet und bewertet. Zu den Aufgaben können gehören:
  • Individuelle Arbeitsproben (z.B. Planungs- und Analyseaufgaben)
  • Vorträge und Präsentationen
  • Rollenspiele
  • Gruppenaufgaben
  • Intelligenz- und Leistungstests
Das Auswahlverfahren hat sich für unterschiedlichste Berufsgruppen etabliert. Banker, Ingenieur/Techniker, Gesundheits- und Krankenpfleger, Mediziner – es gibt wohl keine Berufsgruppe, die nicht über dieses Verfahren von Unternehmen und Institutionen eingestellt wird. Auch für die Vergabe eines Studienplatzes ist das AC ein beliebtes Verfahren, um die Besten aus einer großen Anzahl an Bewerbern herauszufiltern. Wer unvorbereitet in ein AC geht, wird oft von den Übungen überrascht. Irritationen verursachen Stress und beeinflussen das Ergebnis negativ. Wenn Sie dagegen entsprechend vorbereitet sind, werden Sie alle Übungen und Aufgaben besser absolvieren. Ein AC zu bestehen, gibt immer ein gutes Gefühl. Am Ende entscheiden Sie, ob Sie die Stelle, den Studienplatz wirklich annehmen wollen. Ich bereite Sie auf unterschiedliche Übungen und Aufgaben vor. Eine Garantie gibt es selbstverständlich nicht, die Wahrscheinlichkeit das Assessment-Center zu bestehen steigt aber erheblich.